Die NFS

Die Notfallseelsorge ist rund um die Uhr alarmierbar über die Leitstelle der Feuerwehr Ulm 0731 161-7102

Am 31. Dezember 1998 wurde die Notfallseelsorge Ulm / Alb-Donau-Kreis im Ulmer Rathaus gegründet. Seit 1. Januar 1999 stehen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr speziell ausgebildete Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger für die Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis zur Verfügung.

Seit 10. Mai 2014 sind muslimische Notfallbegleiterinnen und Notfallbegleiter schwerpunktmäßig für Einsätze mit muslimischen Betroffenen im Dienst.

Einsatzindikationen der NFS sind Verkehrsunfälle, Bahn- und Betriebsunfälle, Suizide und Suizidversuche, häusliche Todesfälle, plötzlicher Kindstod, Überbringung einer Todesnachricht, Gewaltverbrechen, Bedrohungssituationen (Evakuierungen, Amok- und Bombendrohungen), häusliche und sexuelle Gewalt und nicht zuletzt die Betreuung von Einsatzkräften.